Die Welt der Animorphs
  Leseprobe Band 10 - Der Android
 
"

Leseprobe
ein Bild

... < Weißt du, ich war schon besorgt, dass jemand auf mich drauftreten könnte >, sagte ich. < Aber die Menschen sind ja so langsam. >

< Sei trotzdem vorsichtig >, sagte Jake. < Gib mir Bescheid, wenn du Erek findest. >

< Ich weiß nicht, wie ich ihn erkennen soll >, protestierte ich. < Diese Spinnenaugen sehen nicht gut auf Entfernung. Und von da unten aus, wo ich rumkrauche, scheinen Menschenköpfe ganz hoch oben in den Wolken zu stecken. >

Aber Ax und ich liefen weiter und wuselten geschwind durch einen Wald aus riesigen, schwerfälligen Beinen und Füßen.

Dann sah ich es, direkt vor mir.

Es sah aus wie ein nackter Menschenfuß. Nur dass ich durch die Haut sehen konnte. Durch die Zehennägel. Mit meinen acht seltsamen, verzerrten Spinnenaugen konnte ich direkt durch den elektronischen Nebel des Hologramms schauen.

Ich konnte sehen, was sich darunter befand.

Was ich erkannte, sah aus wie ineinander greifende Platten aus Stahl und Elfenbein. Der "Fuß" hatte keine Zehen. Er war nicht mal wie ein Menschenfuß geformt. Eher wie eine Pfote.

Das war nicht menschlich. Und alles in meinem kribbelnden, schwirrenden, hypermäßigen Spinnenhirn verriet mir, dass es nicht lebendig war.

< Ax? >

< Ja, ich sehe es. >

< Was ist das? >

< Ich weiß nicht. >

< Sieht beinahe aus wie eine Maschine. Als ob's aus Metall wäre. >

< Ja >, sagte Ax. < Ich glaube, dein Freund Erek ist möglicherweise ein Android. >

zurückZurück zur Leseproben-Seiteein Bild

 
  Es waren schon 78563 Besucher in der Welt der Animorphs!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=