Die Welt der Animorphs
  Zitate Band 14
 
"

Zitate aus Band #14 - Das Ungewisse

Zurück zu "Lustige Zitate"

Band #14 - Das Ungewisse


Seite 13

"Es gab ein Problem mit Darmparasiten", erklärte ich. "Würmer."
"Bei wem? Den Pferden oder Crazy Helen?", fragte Rachel.

Seite 37+38


"Nein! Nein! Das gibt's doch nicht!" Marcos Stimme. [...] "Wer ist diese Verkörperung der Anmut? Wer ist diese wahr gewordene Traumfantasie? Entschuldigung, aber du bist doch Tyra Banks? Nein, nein, du kannst nicht irgendein sterbliches Wesen sein. Solch eine Vollkommenheit könnte nie ein Mensch allein erreichen. Du bist ein vom Himmel herabgestiegener Engel! Ich meine, man sagt ja, dass Kleider Leute machen, aber diese hier machen dich zu einem Engel."

Ich kramte meine Hausaufgaben heraus und legte sie vor mir auf den Tisch. "Bist du fertig?", fragte ich Marco. Er überlegte einen Moment und nickte dann.

"Ja, Das sollte so in etwa genügen."

"Was hat dir Rachel dafür bezahlt?"

Er grinste. "Zwei Doller. Mädchen sind manchmal so bescheuert. Ich hätt's auch für einen Dollar getan."

Dank an Marie

Seite 54

Dank an Kathi

"Fehlt bloß noch das Picknick", sagte Marco. "Tobias! Geh und scheuch mal ein paar saftige Ratten und Kröten für uns auf."
< Nicht nötig >, sagte Tobias cool. < Iss einfach die Schlange, auf der du hockst. >

Seite 60

Ich lächelte unschuldig. Ich knuffte Rachel in die Seite und sie lächelte ebenso unschuldig. Ich betete, dass Marco kapieren und auch unschuldig lächeln würde, damit wir einfach ...
"Also, wo steckt denn jetzt ihr Alien?", fragte Marco.

Dank an Marie

Seite 81

Dank an Kathi

"Schmeckt Holz gut? Ist das lecker?"
"Ja, aber nur mit ordentlich viel Salz drauf", erwiderte Marco.

Seite 91


Ich wollte ihn nicht wegtreten. Ich wollte ihn nicht verletzen. Er war bloß ein Junge, wahrscheinlich kein Controller.

"Ich hab ihn! Ich hab diesen Kerl!" Kerl? Wie bitte? Kerl?

[...] Jetzt wollte ich nach ihm treten.

Dank an Marie

Seite 92


Ich hatte zwei Möglichkeiten. Aus der Box zu gehen und geschnappt zu werden. Oder drin zu bleiben und zertrampelt zu werden.

Also wählte ich Möglichkeit drei.

Dank an Marie

Seite 102


< Ich sehe dich, Marco. Ist ja gut, mach dir keine Sorgen. >

"Wer macht sich hier denn Sorgen?", rief Marco. "Ich will ja bloß wissen, ob du gewinnst. Ich habe fünf Dollar, die ich auf dich setzen könnte!"

Dank an Marie

Seite 107


Ich glaube, es war das allererste Mal in meinem Leben, dass ich irgendeinen sportlichen Wettkampf gewonnen hatte. Gut, ich war ein Pferd. Aber was soll's - ein Sieg ist ein Sieg.

Dank an Marie

Seite 124


"Sergeant! Entfernen sie diese Pferde aus meinem Bereich! Sofort!", brüllte ein Oberst.

"Jawohl, Sir!", rief der Sergeant. "Pferde! Ganze Abteilung rechtsrum!" 
Es muss den armen Sergeant überrascht haben, als wir erstaunlicherweise alle gehorchten, Animorphs, Yirks und die anderen - wir alle machten kehrt und trotteten hinaus.

Dank an Marie

Seite 154/155
"Und bis dahin", so meine Schlussfolgerung, "müssen wir zusehen, dass wir nicht von einem Captain der Air Force verhaftet werden, der davon besessen ist, den geheimsten Ort der Erde zu beschützen, wo man eine ausgediente Andalitentoilette versteckt hält."

Marco lachte höhnisch. "Ob sonst noch wer glaubt, dass wir vielleicht alle 'nen Sprung in der Schüssel haben? Versteht ihr - vielleicht ist ja nichts von alledem wahr und wir sind entsprungene Verrückte aus der örtlichen Klapsmühle?"

"Hey, wir sind im Begriff die Welt zu retten, Marco", sagte ich. "Das sagen alle Verrückten."

 

Dank an Marie

Seite 172

"Außer vielleicht die Sache mit dem Pferderennen", sagte Marco. "Versteht ihr, ich sage ja nur, dass wir uns in Rennpferde morphen, okay? Und dann setzen wir..."
Da leerte ich Marco einen Eimer Wasser über den Kopf und wir gingen alle nach Hause.


Zurück zu "Lustige Zitate"
 
  Es waren schon 78773 Besucher in der Welt der Animorphs!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=